Architekten Weiland sponsorn ein neues Outfit für unsere Mannschaft

Kräuterwanderung am 30.4.2016

64. IVV-Wanderung beim SV Bexbach

29.4.2016 Tapas-Abend im Clubheim

Am Freitag, den 29.4. ab 18:00 Uhr startet der 2. Tapas-Abend im Clubheim.

Die Clubheim-Chefin und ihr Team freuen sich jetzt schon auf Ihr Kommen!


26. Spieltag SV Bexbach gegen den SC Olympia Calcio 3:1.

Zum Spiel

Nach der schlechten Vorstellung des SV Bexbach im letzten Spiel gegen den FVN konnte man an diesem Spieltag mit einem 3:1 gegen den SC Olympia Calcio wieder einen verdienten Dreier einfahren.

Am 26. Spieltag kam der direkte Tabellennachbar SC Olympia Calcio zu uns auf die Heide. Abgesehen von einem kurzen Hagelschauer waren es gute, äußere Bedingungen für ein Fußballspiel. Beide Teams gingen eigentlich recht forsch in diese Begegnung mit anfangs nur leichten Vorteilen für den SVB. Aber je länger das Spiel dauerte umso mehr nahmen die Heidekicker das Heft in die Hand und kamen mit einem schönen Fernschuss von Thorsten Schott in der 40. Spielminute zum hochverdienten 1:0 Führungstreffer. Doch in der letzten Aktion der ersten Halbzeit gelang den Raggazzi  vom SC der überraschende Ausgleich, als ein Freistoß aus ca. 40m in den Strafraum trudelte und unsere Abwehr zu zaghaft an diesen Ball ging. Der Ball kam im Fünf-Meter-Raum auf und der Calcio Spieler musste nur noch den Kopf hinhalten.

Nach der Pause machte der SV Bexbach aber dort weiter, wo er im ersten Abschnitt aufgehört hatte. Calcio wurde mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrängt und kam nur noch sporadisch über die Mittellinie. Es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis ein weiteres Tor für den SVB fallen würde. Und so war es unser Stürmer Michael Weihmann, dem mit einem strammen Schuss aus 20m ins linke untere Eck die erneute Führung für den SV gelang.  10 Minuten vor Spielende konnte Nico Hadamek ein Missverständnis zweier Calcio Spieler ausnutzen und das 3:1 für den SV Bexbach markieren. Calcio hatte kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß als wiederrum ein gefährlicher Freistoß nur mit der Fußspitze unseres Verteidigers am SV-Kasten vorbei gelenkt werden konnte. Unterm Strich ein verdienter Sieg des SV, der an diesem Spieltag die agilere Mannschaft war.

Bilder des Spiels


25. Spieltag. FV Neunkirchen gegen den SV Bexbach 7:2.

Zum Spiel

Was soll man dazu sagen? Dank unseres guten Torwarts Julian Kachel, wohl der einzige, der an diesem Tag seine gute Form brachte, fiel das Ergebnis nicht noch höher aus. Ohne ihn wäre es ein Debakel geworden. Warum unsere Mannschaft nicht an die gute Leistungen der letzten Wochen anknüpfen konnte ist für alle Beteiligten nicht zu begründen und hinterlässt nur „Kopfschütteln“. Der FVN war im Gegensatz zu unserer Elf hellwach und wesentlich quirliger unterwegs. Mit gefälligen Spielzügen wurden die ersten vier Tore herausgespielt. Das war der Spielstand nach 35 Minuten. Der SV war praktisch in der ersten Hälfte nicht so richtig auf dem Platz, da nicht viel zusammenlief. Es war sogar noch Schlimmeres zu erwarten, als Daniel Schäfer nach einem gelbwürdigen Foulspiel seines Gegenspielers mit einem dicken Fuß vom Platz musste. Auch das Fehlen von Thorsten Schott war offensichtlich, denn auf der linken Seite kam man nie so richtig in Fahrt. Nach der Pause hatte der SV in den ersten 15 Minuten mehr vom Spiel und konnte zeitweise das Heft in die Hand nehmen. So fielen auch die beiden Anschlusstreffer zum 2:4. Und das 3:4 wäre beinahe auch noch drin gewesen, wenn man in letzter Konsequenz die beiden freistehenden Mitspieler vorm FVN-Kasten gesehen hätte und nicht zu eigensinnig den Ball in den Gegner gedroschen hätte. Mitte der zweiten Hälfte musste auch noch unser Spielertrainer Sebastian Eberhard verletzt vom Platz und wird wohl in den nächsten Partien nur noch von der Außenlinie das Spiel leiten können. Dass dann letztendlich der FVN noch drei weitere Treffer erzielen konnte wurde dem zu offensiven Spiel unserer Mannschaft gezollt, die an diesem Tag den Weg nach hinten in die Defensive nicht so richtig fand.

 

Bilder des Spiels


24. Spieltag SV Bexbach gegen die DJK Bexbach 2:3.

Zum Spiel

In einem hochklassigen Derby konnte die DJK die drei Punkte von der Heide entführen.

 

 

 

Ein wie immer mit Spannung erwartetes Stadtderby der beiden Bexbacher Vereine hielt was es versprach. Auch wenn die beiden Mannschaften doch einige Punkte voneinander trennen war es ein Spiel auf Augenhöhe. In dieser Partie konnte der SV die Messdiener eiskalt erwischen und ging durch unseren Dimi in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung. Dies war gleichzeitig auch der „Startschuss“ für die Messdiener sich mal mehr ins Zeug zu legen. In den nächsten Minuten war es ein regelrechter Sturmlauf auf das SV-Gehäuse, welches auch das ein oder andere Mal nur mit etwas Glück noch sauber blieb. Aber in der 20. Spielminute konnte man den Ausgleich für die DJK nicht mehr verhindern und fünfzehn Minuten später gelang ihnen sogar der Führungstreffer, der zu diesem Zeitpunkt auch nicht unverdient war. Nach der Pause verlor das Spiel zwar etwas an Tempo aber Torchancen gab es nach wie vor auf beiden Seiten. In der 80. Spielminute war es dann Nico Hadamek, der den 2:2 Ausgleich für den SV Bexbach markieren konnte. In den letzten zehn Minuten war an Spannung und Dramatik wieder alles geboten. Nico Hadamek ging alleine auf’s Tor der DJK und hatte den Führungstreffer für den SV auf dem Fuß – verzog aber knapp am linken Torpfosten vorbei. Keine zwei Minuten später traf Dimi Pasvantidis nach einem Eckball per Fallrückzieher leider nur die Querlatte. Im Gegenzug konnten die Messdiener einen Freistoß aus halbrechter Position zum 3:2 verwerten.  Diesem Freistoß ging in der 86. Spielminute eine gelb-rote Karte für Felix Schäfer voraus, der seinen Gegenspieler wiederholt etwas zu hart angegangen war.  In den letzten Minuten warf der SV nochmal alles nach vorne, aber es blieb beim 3:2 für die DJK, die damit bis auf einen Punkt an den momentan nach Vierten, SV Höchen herankamen.

 

Bilder des Spiels


SV Bexbach startet ein "Crowdfunding"-Projekt!

Geschafft!

Auch wenn es gegen Ende doch noch eine ganz schön enge Kiste wurde - die angepeilte Summe von 3.000 EUR wurde erreicht. An dieser Stelle geht ein ganz herzliches "Dankeschön" an alle Spenderrinnen und Spender, die dem Aufruf unserers Geschäfstführers(3. von rechts) gefolgt waren und mit Hilfe der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz die Aktion "Viele schaffen mehr" zu einem Erfolg für den SV Bexbach gemacht haben.


 

Atomuhr
Kalender