16. Mai "Irischer Abend"

9. u. 10. Mai "IVV-Wanderung"

Der neue "Heide Report" ist da!


4. Platz bei der Saarlandmeisterschaft in der Halle für unsere AH-B!

Am 21.2.2015 fand die Saarlandmeisterschaft für AH-B und AH-C Mannschaften in Brebach statt. Nachdem man leider wegen zu vielen kranken und beruflich verhinderten Spieler die Teilnahme der AH-C absagen musste , konnte man bei der AH-B mit zunächst acht Spielern ins Rennen gehen. Zwei Siege und zwei Niederlagen reichten unserer Mannschaft zum Einzug ins Halbfinale gegen die „Hausherren“ aus Brebach. Obwohl mit 2:0 in Führung gegangen konnte man den Sack auch in Überzahl nicht zumachen und musste eine 5:3 Niederlage hinnehmen.

 

Im kleinen Finale waren die Kräfte dahin. Ein 4. Platz war dennoch ein Erfolg! Den Titel holte die Palatia aus Limbach, die im Finale Brebach mit 3:0 in die Schranken verwies.

 

 

 

Im Bild links:

 

stehend: Ralf Wiesner, Dieter Göttsches, markus Klos, Peter

 

kniend: Michael Baus, Axel Stein, Joachim Horzella, Frank Theobald

 

 


25. Spieltag. SV Bexbach gegen den SSV Wellesweiler 2:4.

Zum Spiel

Da war wesentlich mehr drin für den SV Bexbach. Die ersten zehn Minuten total verschlafen und mit dem 0:1 in der neunten Spielminute noch gut bedient. Es hätte auch schon das 0:3 sein können, den zwei Mal stand der SSV-Stürmer völlig alleine vor unserem Torwart, bekam aber den Ball nicht in die Maschen. Danach viele hochkarätige Chancen auf beiden Seiten und der SV dem Ausgleich näher als einem höherem Rückstand. So konnte Benny Meyer in der 31. Spielminute den bis dato hochverdienten Ausgleich für die Heideländer erzielen. Der allerdings nur drei Minuten hielt, als Tobias Deutsch zur erneuten Führung für den SSV Wellesweiler traf. Das war zugleich der Halbzeitstand. Danach konnte der SV Bexbach das Spiel kontrollieren und erzeilte abermals den Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Sandro Martilotto. In dieser besten Phase des SV lag die 3:2 Führung für die Bexbacher in der Luft. Aber es kam genau umgekehrt. Nach einem Freistoß von halbrechter Possition konnte Wellesweiler durch einen Kopfball wieder in Führung gehen. Auch wenn es danach nur ein Spiel auf das Tor der Gäste war, musste man noch das 4:2 fü den SSV Wellesweiler hinnehmen, als Daniel Schäfer sich im Strafraum den Ball in einer Rettungsaktion an die Hand schoß. Der fällige Strafstoß war auch die letzte Aktion des Spiels.

Bilder des Spiels


21. Spieltag(Nachholspiel). SV Bexbach gegen Palatia LimbachII  3:1.

Zum Spiel

Bericht von Lutz Schinköth, SaarAmateur


Bexbach. Der Sieg hätte nach Auskunft von Bexbachs Geschäftsführer Joachim Horzella deutlicher ausfallen müssen. Allein Mazlum Sahin habe fünf dicke Dinger liegengelassen. Sebastian Eberhardt hatte seine Mannschaft taktisch gut auf das Match eingestellt. Bereits nach 20 Minuten hatte der SVB in einem flotten Spiel die Nase vorn. Patrik Altherr hatte eine Flanke in den Fünfmeterraum per Kopf über die Linie gedrückt. Doch die Palatia antwortete prompt und kam nur vier Minuten später zum Ausgleich. Sebastian Glas hatte getroffen. Dann wurde es turbulent. Vom Anstoßpunkt weg sprintete Sahin 30 Meter die Linie hinunter, nahm einen Steilpass auf und überwand elegant einen Gegenspieler nebst Torwart zur erneuten Führung - 2:1 (25.). Im zweiten Abschnitt blieb die Partie ausgeglichen, doch das Chancenplus war eindeutig auf Bexbacher Seite. So ließen Sahin, Eberhardt und Matthias Hilgert weitere klare Chancen aus. In den Schlussminuten tauchten dann Daniel Staß und Jan Weber noch zweimal vor dem Bexbacher Tor aus, doch SVB-Keeper Marcus Klos reagierte prächtig. Fünf Minuten vor Schluss legte der Spielertrainer den Deckel drauf. Eberhardt fasste sich aus 20 Metern ein Herz und donnerte die Kugel zum 3:1 in den Winkel. So war die 13. Saisonniederlage der Palatia besiegelt. Statement von Horzella nach Spielende: "Unterm Strich waren es drei verdiente Punkte und sehr wichtig für uns. Jetzt wollen wir am Sonntag nachlegen und noch ein, zwei Plätze nach oben." Am Sonntag empfängt der SVB um 15 Uhr auf der Heide den Tabellennachbarn FV Neunkirchen. (Lsc).

 

Bilder des Spiels


22. Spieltag(Nachholspiel) SV Höchen gegen den SV Bexbach 4:1

Zum Spiel

Leider keinen Punkt vom Berg geholt, dafür aber eine riesige Platzwunde am Kopf, die genäht werden musste. Gegen den Favoriten aus Höchen musste man am Schluss ein 4:1 hinnehmen, welches in dieser Höhe nicht unbedingt nötig war. Die erste halbe Stunde konnte man das Spiel noch recht gut mitgestalten und es war bis dato ein relativ ausgeglichenes Spiel. Halbchancen auf beiden Seiten aber nichts Zwingendes. In der 37. Spielminute kam es dann zu einem unglücklichen Zusammenprall von Michael Stauter und seinem Höcher Gegenspieler, als beide mit den Köpfen zusammen rasselten und verletzt am Boden liegen blieben. Der Höcher Spieler mit starken Kopfschmerzen und Michael Stauter mit einer stark blutenden Platzwunde am Kopf, die dann später im Krankenhaus mit mehreren Stichen genäht werden musste. Nach dieser Spielunterbrechung ging es mit einem Abstoß des Höcher Torwart weiter, den er aber unserem Spielertrainer Sebastian Eberhart förmlich in den Fuß spielte. Dieser war wohl so überrascht von diesem Zuspiel, dass er aus 10m das leere Tor nicht traf. Fast im Gegenzug, es war ein direkter Freistoß auf unser Tor, fiel dann das 1:0 für den SVH, als unserem Torwart der erste, nennenswerte Fehler unterlief, als er den Ball abprallen lies und der Höcher Stürmer zur Stelle war. Das 2:0 folgte zwei Minuten später und bedeutete auch den Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte kamen unsere Jungs immer wieder vor das Höcher Tor und konnten sich aussichtsreiche Chancen erarbeiten – jedoch fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz. Das 3:0 fiel durch einen sehenswerten Schlenzer von Steven Swiderski ins lange Eck unseres Kastens ehe Nico Hadamek auf 1:3 verkürzen konnte. Den Schlusspunkt setzte Tobias Hebel vom SVH, als er einen Freistoß unhaltbar in den Winkel versenkte.

Bilder des Spiels


 

Atomuhr
Kalender