Am Sonntag, den 05.Juni 2022 spielt unsere 1. Mannschaft im letzten Spiel der Saison in Bruchhof. Bei einem Sieg ist der SV Bexbach Meister. Anstoß 15.00 Uhr. Davor spielt unsere 2.Mannschaft. Anstoß 13.15 Uhr.

Neue Sponsoren unterstützen den SV Bexbach

Als 1.Vorsitzender des SV Bexbach ist es mir eine große Freude unseren Mitgliedern und Freunden mitteilen zu können, dass wir unseren Sportplatz mit neuen, zusätzlichen Werbebanden schmücken können.  Im Namen des gesamten SV Bexbach bedanke ich mich bei allen Werbepartnern mit einem herzlichen "Dankeschön"!

Unsere neuen Werbebanden


Große Ehrung für unseren AH-Leiter Dieter Göttsches!

 

Ein besonderer Höhepunkt unseres Vereins  zum Ende diesen Jahres war die Ehrung von unserem langjährigen AH-Leiter Dieter Göttsches. Seit 2005 ist er Mitglied des SV Bexbach und seit über zehn Jahren im Vorstand des Vereins. Sein uneingeschränktes Engagement im und für den SV Bexbach wurde bei der Weihnachtsfeier des SV Bexbach Anfang Dezember durch den Kreisehrenamtsbeauftragten Hans-Josef Westrich mit der DFB-Uhr, der höchsten Auszeichnung des DFB für ehrenamtliches Engagement im Verein, entsprechend zum Ausdruck gebracht und gewürdigt. Der gesamte SV Bexbach kann stolz darauf sein, jemanden für Dieter Göttsches in seinen Reihen zu haben und gratuliert ihm recht herzlich für diese besondere Auszeichnung. Mein Dank geht auch an Hans-Josef Westrich für die treffende Laudatio und sein Engagement als Kreisehrenamtsbeauftragten.

 

Die neue SV-Jugend-Abteilung veranstaltet ihre Weihnachtsfeier.

Leuchtende Kinderaugen und zufriedene Eltern und Großeltern - so soll es auf einer Weihnachtsfeier sein. Seit Jahren nochmal eine Weihnachtsfeier der Jugend beim SV Bexbach und es hat allen einen riesen Spass gemacht. Geschenke wurden an die KInder verteilt und sogar der Nikolaus bekam zwei schöne selbst gemalten Bilder geschenkt! Und die Kinder, die leider nicht da sein konnten, wurden vom Nikolaus persönlich am nöchsten Tag zu Hause besucht.


Neue Spieler kommen im Winter zu uns!

Der SV Bexbach hat Verstärkung bekommen. Kelly Lauck und Adrian Fuchs vom SC Olympia Calcio werden schon in der Rückrunde für den SV auflaufen und für die nötige Unterstützung der Mannschaft sorgen. Ein großes "Dankeschön" geht an Filippo Massa, den 1. Vorsitzenden des SC Olympia Calcio, für die faire und unproblematische Abwicklung dieses Transfers!

Bild v. links: Kelly Lauck, Adrian Fuchs und Joachim Horzella, 1. Vorsitzender des SV Bexbach

Einen weiteren Zugang kann der SV Bexbach vermelden. Janosch Fremgen kommt von der DJK Bexbach zu uns auf die Heide!

SV Bexbach gegen den FV Neunkirchen 8:0.

Zum Spiel

 

Am Ende eine klare Sache für die 1911er. Tore für den SV Bexbach Steven Meyer, Manuel Suchy, Konny Glück und Yannic Wiesner.

 

 

 

Es war wie bereits im Hinspiel eine hart eine harte Nuss, die man knacken musste. Und es dauerte genau 23 Minuten bis das 1:0 für die 1911er fiel. Ein Elfer musste herhalten. Konny Glück wurde unsanft im 16er der Neunkircher zu Fall gebracht. Steven Meier schnappte sich die Kugel und versenkte  souverän auch zu diesem Zeitpunkt zum hochverdienten 1:0. Die 1911er erhöhten danach den Druck und hatten damit auch den nötigen Erfolg, denn in der 44. Spielminute war es Manuel Suchy, der auf 2:0 erhöhte und drei Minuten später konnte Konny Glück in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sogar auf 3:0 einnetzen.

 

Nach der Pause war eigentlich alles gegessen, denn Konny Glück, dreimal Steven Meier und Yannix Wiesner machten in der zweiten Hälfte schnell den Sack zu. Am Ende war es  auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg der 1911er, die mit diesem Ergebnis weiterhin auf Kurs sind.

 

Bilder des Spiels


SV Bexbach2 gegen den FV Neunkirchen2  13:1.

Zum Spiel

 

Torschützen für den SV Bexbach Lars Vogel, Max Schwarz, Benjamin Leis, Leon Kohl, Lukas Schuck, Nikas Thull, Marvin Haas  und Danny Stauner.

 

 

In einem recht einseitigen Spiel überzeugte die zweite Mannschaft des SV Bexbach und gewann souverän die Partie gegen die FVN Reserve

Bilder des Spiels


SV Bexbach gegen den SV Bruchhof/Sanddorf 4:0

Zum Spiel

 

Mit einem 4:0 Erfolg zu Hause gegen den SV Bruchhof/Sanddorf  hat man vorläufig die Führung in der Tabelle übernommen. Tore für den SV Bexbach: Steven Meier, Konny Glück(2) und Jan Becker.

 

 

 

Mit einem Auftakt nach Maß ging es in diese Partie. Nach gefühlten 10 Sekunden hatte man die erste Torchance, als Sebastian Stein rechts durchging und den Ball in die Mitte flankte. Einzig die Rettungstat des Bruchhofer Keepers bewahrte die Gäste vor dem wohl schnellsten Tor der Liga. Aber der darauffolgende Eckball, super getreten von Manuel Suchy und noch besser vollendet durch Steven Meier, lies es dann doch noch in der ersten Minute im Kasten der Gäste klingeln. Ungläubiges gegeneinander Anschauen der Gästespieler war seitens der Bruchhofer die einzige, gemeinsame Reaktion des Teams aus dem Homburger Vorort. Aber wer die Bruchhofer kennt, weiß, die stecken so schnell nicht auf. Und so war es auch. Es wurde ein schnelles und attraktives Spiel beider Mannschaften, aber mit den besseren Chancen bei den 1911ern.  Hier hätte man bereits in der ersten Halbzeit locker noch ein, zwei Tore nachlegen können.  Bruchhof/Sanddorf hatte in den ersten 45 Minuten nur eine echte Torchance, aber die hatte es in sich. Ein Schuss von deren Mittelstürmer konnte unser Keeper Julian Kachel gerade noch so aus dem Winkel kratzen und bei dem darauffolgenden Eckball war es wiederum Julian Kachel, der die 1911er vor dem Ausgleichstreffer bewahrte. Mit diesem, für die Gäste doch recht schmeichelhaften 1:0, ging es in die Pause.

 

Nach der Pause hatten die Hausherren wieder schnell das Kommando im Spiel übernommen und kamen zu immer mehr hundertprozentigen Torchancen. Konny Glück hatte bei seinen Anläufen dreimal noch den gegnerischen Torwart im Weg, aber dann platzte bei ihm der Knoten und er erzielte das wichtige 2:0  für den SV Bexbach, und das noch per Kopf! Nur wenige Minuten später folgte das 3:0 für den SV Bexbach, wiederrum durch Konny Glück, der auf Zuspiel von Steven Meier den Ball sicher im Tor der Gäste unterbringen konnte. Den Deckel endgültig drauf setzte der zuvor eingewechselte Jan Becker in der 89. Spielminute, ebenfalls aus kurzer Distanz.

 

Für den SV Bexbach war es ein mehr als verdienter Sieg in diesem Spiel, denn über die komplette Spielzeit liefen sie den Gegner fast in Grund und Boden und ließen so die Gäste nie wirklich zur Entfaltung kommen. Anschließend wurde im Clubheim des SV noch mit einer „Kaltschale“ auf den Sieg und die Tabellenführung angestoßen.

 


SV Bexbach2 gegen den SV Bruchhof/Sanddorf2 nach 2:2 abgebrochen

Zum Spiel

 

Tore für den SV Bexbach Lukas Schuck und Markus Joeckle.

 

 

 

Kein wirklich gutes Bild gaben die Bruchhofer Spieler, Zuschauer und auch der Trainer der Gäste während dieser Partie ab. Mit unrühmlichen Kommentaren von den Zuschauerrängen und  der Trainerbank taten sich die Gäste keinen Gefallen.  Bereits in der ersten Halbzeit, nach ca einer halben Stunde Spielzeit, wurde der Gäste-Trainer wegen seinen verbalen „Einwürfen“ zu manch einer  Schiedsrichterentscheidung hinter die Barrieren geschickt.  In der Pause äußerte der Schiri sogar „Abbruch-Gedanken“, wenn es „so“ weitergehen würde. Dass es dann doch soweit kam, war dann auch zu erwarten. Die zweite Hälfte stand den ersten 45 Minuten in nichts nach und man konnte zu diesem Zeitpunkt nur hoffen,  dass dieses Spiel wenigstens einigermaßen fair über die Bühne geht. Aber der 2:2 Ausgleich durch Markus Joeckle, aus vermeintlicher Abseitsposition des Schützen, brachte die Gästespieler und deren Anhang so in Rage, dass dem Schiri nur der Abbruch des Spiels und der Gang in seine Kabine übrig blieb. Zu massiv wurde er von den Gästespielern bedrängt und verbal angegangen. Das einzig positive nach diesen Szenen war, dass sich alle Protagonisten wieder schnell in den Griff bekamen und es zu keinen weiteren Eskalationen kam.

 

Bilder des Spiels



DJK Bexbach gegen den SV Bexbach 0:3

Zum Spiel

 

Zwei Stadtderbys innerhalb einer Woche gab es am Höcherberg  für den SV Bexbach auch noch nicht so oft. Vorletzten Sonntag noch gegen Höchen und letzten Sonntag runter ins „Dorf“ zu den Messdienern. Zu einem Gegner, den man auf gar keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen durfte. So verlief auch die erste Halbzeit. Beide Mannschaften hatten so optisch irgendwie nicht die „Lust“ das Zepter in die Hand zu nehmen, denn trotz des kleinen Platzes spielte sich alles nur von 16er zu 16er ab.  Torchancen Fehlanzeige.

 

Nach der Pause kam dann doch noch etwas Derby-Stimmung auf. Die Einwechslung von Steven Meier, Thorsten Schott und Jerre Becker brachten jetzt mehr Schwung in das SV-Spiel, was den Messdienern immer mehr Probleme bereitete.  Endlich konnte man sich auf dem engen Platz die Räume schaffen, welchen unsere  Stürmer um Konny Glück und Sebastian Stein brauchten, um ihre Stärken auszuspielen. Die 1911er kamen zu immer mehr Chancen, die teilweise aber kläglich vergeben wurden.  Man hatte fast schon ein 0:0 auf dem Zettel, als aber Manuel Suchy in der 86. Spielminute! Zum erlösenden 1:0 für die Heidekicker traf war das Eis gebrochen. Denn nur zwei Minuten später konnte Konny Glück einen Konter über  drei Stationen, nach präziser Hereingabe von Sebastian Stein, zum vorentscheidenden 2:0 für den SV einnetzen. Die Messdiener waren in den letzten Minuten nicht mehr in der Lage das Spiel zu drehen, obwohl sie auch z.T. gefährliche Bälle in die Abwehr des SV schlugen. Aber es war vor der „Box“ des SVB Schluss.  Den endgültigen Schlusspunkt setzte Jan Schmitt in der Nachspielzeit, der mit einem starken Antritt  aus der eigenen Hälfte dann den Ball aus 16 Meter flach im langen Eck der Messdiener versenkte.

 

Unterm Strich am Ende ein verdienter Sieg für die 1911er, wenn auch um ein Tor zu hoch ausgefallen, denn die DJK bot ebenfalls ein gutes und vor allem ein  sehr faires Spiel.

 

 

 

Die zweite Mannschaft des SV Bexbach gewann ihr Spiel mit 2:0. Die Tore schossen Max Steinmetz und Lars Vogel.

 

Bilder des Spiels

Spiel der Reserve


SV Bexbach gegen den SV Höchen 3:1

Zum Spiel

 

Das Spiel der Spiele überhaupt am Höcherberg hatte einen verdienten Sieger parat. Der SV Bexbach gewann das Stadtderby gegen den SV Höchen hochverdient mit 3:1.

 

 

 

Es wurde mit Spannung erwartet und man wurde nicht enttäuscht.  Weit über einhundert Zuschauer bekamen von beiden Mannschaften ein tolles Stadtderby geboten, was alles in sich hatte. Einzig die immer härter werdende Gangart der Gäste hätte man sich schenken können, denn am Schluss mussten drei Spieler des SV Höchen mit einer knallroten und zwei gelb roten Karten vom Platz.  Leidtragender war u.a. Tim Stolz vom SV Bexbach, der für den Rest der Saison verletzungsbedingt ausfallen wird.

 

Für den SV Bexbach war es ein Start nach Maß. In der 4. Spielminute konnte Jan Schmitt eine Unsicherheit der Höcher Abwehr nach einem  Eckball für sich nutzen und den Ball aus fünf Metern im Gehäuse der Gäste unterbringen.  Für die Höcher doch schon ein kleiner Schock, denn einen frühen Rückstand wollte man auf alle Fälle vermeiden. Aber, und das war eigentlich das, was die Zuschauer sehen wollten – das Spiel nahm jetzt an Fahrt auf und es kam auf beiden Seiten zu sehenswerten Spielzügen. In der 36. Minute war es dann Marvin Rojan, der aus 16 Meter zum nicht ganz unverdienten Ausgleich für die Gäste traf. So ging es auch in die Pause.

 

In der Halbzeit wurde Steven Meier für den  verletzen Tim Stolz eingewechselt und das Spiel der Hausherren bekam einen neuen Schwung. Denn kaum fünf Minuten waren gespielt, als Steven Meier  den SV Bexbach mit seinem Tor wieder in  Front brachte. Und jetzt war es eigentlich das Spiel der Hausherren. Allein Konny Glück tauchte zweimal allein vor dem Höcher Keeper auf, der aber mit tollen Paraden seinen Kasten sauber hielt. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit hätte das Spiel schon entschieden sein können, denn die Chancen für den SVB waren da. Höchen versuchte alles, um wiederrum den Ausgleich zu erzielen, welcher auch gelang, aber von dem  Schiri-Gespann  wegen einer Abseits Position nicht gegeben wurde.  Dass jetzt die Gemüter der Gäste etwas hochkochten kann man verstehen, jedoch die dann immer rustikaler werdende Gangart eher nicht.  Am Schluss spielte Höchen mit drei Mann weniger, wenn auch erst ab der 90. Spielminute, aber auch in voller „Besetzung“ hätte man seitens des SVB den Sieg sicher nach Hause gefahren. Zu souverän war der Auftritt der „Blatt-Elf“, die sich nie von der Härte der Höcher im Spiel hatte anstecken lassen und schlussendlich mit einem Tor von Jan Schmitt aus vierzig Metern ins leere Tor der Gäste den Deckel drauf machte.

 

Die Reserve des SV Bexbach unterlag Höchen mit 1:3.

 

Bilder des Spiels


Der SV Bexbach kann Leben retten
Seit gestern ist der SV Bexbach im Besitz eines Defibrillators. Angeschafft wurde dieses lebensrettende Gerät über den Saarländischen Fußballverband. Jeder wird sich noch mit Schrecken an die letzte Fußball-EM im Sommer erinnern, als der dänische Spieler auf dem Rasen zusammengebrochen ist und nur mit Hilfe eines solchen Gerätes gerettet werden konnte. Die anschließende Aktion des Saarländischen Fußballverbandes in einer Großbestellung ein solches Gerät anzuschaffen, und damit einen besseren Preis für alle zu erzielen, wurde anfangs von 39 Vereinen begrüßt. Leider blieben am Schluss keine Handvoll Vereine im gesamten Saarland übrig, welche diesen Defi letztendlich auch bestellt hatten. Wir vom SV Bexbach hoffen natürlich, dass dieses Gerät nie zum Einsatz kommen wird, sind aber für den Notfall gerüstet. Die Handhabung stellt auch den"Laien" des Defi's vor keine größeren Probleme. Es funktioniert in der Anwendung sehr simpel und ist selbsterklärend. Das Gerät wird gut sichtbar beim SV Bexbach für jeden zur Verfügung gestellt.
Atomuhr
Kalender