Der SV Bexbach ist Stadtmeister 2024 in der Halle

ERBACH/BEXBACH (sho) Bei den Bexbacher Stadtmeisterschaftenim Hallenfußball, die aufgrund einer fehlenden Hallen-Alternative im Sportzentrum Homburg-Erbach ausgetragenen wurden, gab es zwei Überraschungen: Titelverteidiger SV Niederbexbach aus der Bezirksliga, der in den vergangenen Jahren das Turnier mit drei Siegen in Serie dominiert hatte, schied in der Vorrunde punktlos aus. Und neuer Stadtmeister wurde das abgeschlagene Tabellen-Schlusslicht der Bezirksliga Ost, der SV Bexbach. Im Halbfinale gab es Spannung pur. Der SV Bexbach gewann gegen
den Liga-Rivalen ASV Kleinottweiler mit 6:5 nach Siebenmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit hatte es 3:3 geheißen. Für Kleinottweiler trafen Tobias Pirker, Collin Weber und Jan Georg. Auf der Gegenseite waren Lars Vogel, Jan Becker und Sebastian Stein erfolgreich. Im Siebenmeterschießen verschoss dann Pirker. In einem weiteren Bezirksliga-Duell unterlag der SV Höchen im Halbfinale der SG Bexbach mit 8:9 nach Siebenmeterschießen. 28 Sekunden vor dem Ende rettete SG-Spielertrainer Oliver Delles – der Defensiv- Spieler agierte diesmal als Torhüter
– seine Mannschaft mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 6:6 ins Siebenmeterschießen. Dort avancierte Delles endgültig zum Helden, als er den Siebenmeter von Höchens Fabian Schneck parierte. Auch das Finale wurde vom Punkt aus entschieden. Der SV Bexbach setzte sich gegen die SG Bexbach mit 8:7 durch. Der SV hatte mit 1:0 und 3:1 geführt – es trafen Jan Becker, Vogel und Stein. Für die SG waren Luca Lill (2) und 14 Sekunden vor Schluss Niklas Schneider erfolgreich. Im Siebenmeterschießen versagten dann Frederik Stumpfs die Nerven. „Wenn du in der Feldrunde mit gerade einmal sechs Punkten ganz unten in der Tabelle stehst, ist es in der Halle alles andere als selbstverständlich, Stadtmeister zu werden“, freute sich der Trainer des SV Bexbach, Dirk Lang. Sein Gegenüber Delles sagte: „Unsere Mannschaft hat das gut gemacht und darf stolz
auf ihre gezeigte Leistung sein. Und vielleicht gelingt uns ja am 23. Februar die Revanche.“ Dann empfängt der SV Bexbach um 19 Uhr in der Liga die SG Bexbach. Organisiert wurde das Turnier von der Schiedsrichter-Gruppe Höcherberg. „Insgesamt kamen an beiden Tagen etwa 600 Zuschauer“, freute sich deren Obmann, Fabian Knoll.

Bericht aus der SZ vom 30.01.2024


Der SV Bexbach wählte einen neuen Vorstand

 

Am Freitag, den 03.11.2023, fand in den Räumen des SV Bexbach eine ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt. Nachdem der scheidende 1.Vorsitzende Joachim Horzella bei der letzten Mitgliederversammlung 2022 eine weitere Amtsperiode ausschloss, konnte man jetzt einen Nachfolger für den Vorsitz des Vereins finden. René Kessler wird zukünftig die Geschicke des SV Bexbach leiten. Unterstützt wird er hierbei von Marc Simon als Geschäftsführer sowie Spielausschuss und Benny Ehlert als Kassierer. Im erweiterten Vorstand finden sich Konny Glück als Jugendleiter, Thomas Amtmann als AH-Leiter, Thomas Leis als Schriftführer und die Beisitzer Benny Leis, Philipp Schuler, Peter Krämer und Ralf Wiesner wieder.
In einer sehr harmonisch verlaufenden Mitgliederversammlung bedankte sich der scheidende 1.Vorsitzende Joachim Horzella bei seinen Vorstandskollegen für die sehr gute Zusammenarbeit in den vergangenen dreieinhalb Jahren und auch ganz besonders bei seiner Frau Barbara. Denn sie hatte seit 2011 das Clubheim geführt und während dessen Amtszeit als Schriftführerin und zuletzt als kommissarisch gewählte Kassiererin, der vorangehende Kassierer hatte sein Amt im Januar 2023 niedergelegt, den SV Bexbach in diesen wichtigen Funktionen unterstützt. Zur Freude aller konnte der scheidende 1.Vorsitzende in seinem Resümee den Mitgliedern ein wirtschaftlich positives Ergebnis präsentieren. Es wäre wesentlicher höher ausgefallen, hätte der Verein nicht diese hohe Nachzahlung an die Stadtwerke vor zwei Jahren erhalten, an der man immer noch zu „knabbern“ hat. Aufgrund dessen musste man auf wichtige Investitionen verzichten. Eine LED-Flutlichtanlage, deren Förderung vom Bund bereits genehmigt war, musste gecancelt werden, da man die finanzielle Eigenleistung nicht stemmen konnte. Aber trotz der hohen Belastungen konnte man mit Hilfe vieler Sponsoren, siehe z.B. die Bandenwerbung, und die ehrenamtliche Unterstützung der Mitglieder und Gönner bei Veranstaltungen die nötigen Erlöse erzielen. Ganz besondere Erwähnung fand die seit zwei Jahren neu existierende Jugendabteilung um Jugendleiter Konny Glück. Nach einer kleinen „Delle“ 2022 hat man jetzt wieder viel Zuspruch und Neuzugänge in dieser Abteilung erhalten. Konny Glück wird hierbei von Fabio Schaan unterstützt. In der kommenden Saison möchte man wieder am Spielbetrieb des Verbandes teilnehmen und sich auch für etwaige Spieltage anbieten. Ein großes „Dankeschön“ ging von Joachim Horzella auch in Richtung der Spieler und des Trainers. Hier im Besonderen an die AH-Spieler, welche die 2.Mannschaft in den Sonntagsspielen unterstützen und somit den Spielbetrieb der Reservemannschaft sicherstellen.  
In seinem Schlusssatz bedankte sich Joachim Horzella nochmals und ausdrücklich bei allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern, Fans und Sponsoren des SV Bexbach, denn ohne deren Unterstützung wäre ein Fortbestand eines jeden Vereins undenkbar. Dem neuen Vorstand wünscht Joachim Horzella viel Glück und Fortune bei deren Handeln und Entscheidungen, damit der SV Bexbach weiterhin optimistisch in die Zukunft blicken kann. Sofern es der neue Vorstand möchte, werden die scheidenden Vorstandsmitglieder den Verein weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Erfreulich war auch die Anwesenheit ehemaliger Vorsitzender des Vereins, wie Walter Weiland und Hans-Günter Henze.
Nach der Wahl sprach der neue 1.Vorsitzende des SV Bexbach einen großen Dank an seinen Vorgänger aus, der zwanzig Jahre im Vorstand des SV Bexbach tätig war. Zunächst als Geschäftsführer und über drei Jahre als Vorsitzender des Vereins. Ebenfalls ein großes Dankeschön ging in Richtung der scheidenden Clubheimchefin Barbara Horzella, die seit 2011 die Leitung des „Bistro 1911“ innehatte und daneben auch im Vorstand über viele Jahre tätig war. Nicht zu vergessen Uwe Becker, der seit 2008 bis 2021 als Jugendleiter im Vorstand des SV Bexbach tätig war und zuletzt als Geschäftsführer den Verein unterstützte. Aktuell kümmert er sich ehrenamtlich um den Rasenplatz des SV Bexbach und sorgt dabei für ein gepflegtes „Geläuf“ an den Spieltagen für unsere Mannschaften. Seinen größten Erfolg feierte Joachim Horzella als 1.Vorsitzender des Vereins mit dem Aufstieg der ersten Mannschaft letztes Jahr in die Bezirksliga Ost.


Um 19.37 Uhr schloss der neue 1.Vorsitzende die sehr erfolgreich verlaufende Mitgliederversammlung.

 


Der SV Bexbach kann Leben retten
Seit gestern ist der SV Bexbach im Besitz eines Defibrillators. Angeschafft wurde dieses lebensrettende Gerät über den Saarländischen Fußballverband. Jeder wird sich noch mit Schrecken an die letzte Fußball-EM im Sommer erinnern, als der dänische Spieler auf dem Rasen zusammengebrochen ist und nur mit Hilfe eines solchen Gerätes gerettet werden konnte. Die anschließende Aktion des Saarländischen Fußballverbandes in einer Großbestellung ein solches Gerät anzuschaffen, und damit einen besseren Preis für alle zu erzielen, wurde anfangs von 39 Vereinen begrüßt. Leider blieben am Schluss keine Handvoll Vereine im gesamten Saarland übrig, welche diesen Defi letztendlich auch bestellt hatten. Wir vom SV Bexbach hoffen natürlich, dass dieses Gerät nie zum Einsatz kommen wird, sind aber für den Notfall gerüstet. Die Handhabung stellt auch den"Laien" des Defi's vor keine größeren Probleme. Es funktioniert in der Anwendung sehr simpel und ist selbsterklärend. Das Gerät wird gut sichtbar beim SV Bexbach für jeden zur Verfügung gestellt.

Atomuhr
Kalender